Donnerstag, 22. Oktober 2020

Neue Figuren Filzkurse


Ich freue mich auf neue Kurse in der Winterthurer Altstadt. In gemütlicher Atmosphäre bei flackerndem Feuer treffen wir uns MONTAGS um 18:30 Uhr zum filzen und nähen von zauberhaften Figuren. Für AnfängerInnen sowie erfahrene FilzerInnen. 

2. Nov. / 16. Nov. / 7. Dez. / 14. Dez.

Kurskosten 35.-Fr pro Abend exkl. Material

Anmeldung: annina(at)annillu.ch oder 078 790 14 77


 

Das Gingernillis Säcklein

Wenn es draussen herbstelt liebe ich die ruhige Arbeit mit der warmen Wolle. So habe ich in den letzten Tagen im Figuren für eine Theater Aufführung gemacht. Und als die Figuren gerade fertig waren, sind die neuen Bestimmungen zu Corona heraus gekommen und leider werden die neu geborenen Kinder, Zwergen und Tiere die Bühne jetzt noch nicht betreten.
Ich habe jedoch die Geschichte fotografisch festgehalten und bin sehr gespannt darauf wie sie euch gefällt. Ich freue mich über Komentare und Nachrichten dazu...

DAS GINGERNILLIS SÄCKLEIN
Es war einmal ein Mädchen, das lebte mit seinen Eltern an einem Waldrand. Am liebsten spielte es draussen, pflückte Blumen und band sie zu einem bunten Strauss oder staute das Wasser am klaren Waldbach.  

Auf seinen Waldspaziergängen fand es immer wieder etwas zum sammeln. Tannenzapfen, schöne Kieselsteine, Vogelfedern, Haselnüsse, Kastanien und viele adere schöne Dinge. So waren seine Taschen immer gefüllt mit Schätzen. 

Eines Tages strickte die Grossmutter dem Mädchen einen Sack für seine Schätze, den Gingernillis Sack.
 
Diesen trug das Mädchen Tagein und Tagaus mit sich herum und je nach dem was darin war, war sein Sack grösser oder kleiner.

Wenn die Kinder das Mädchen sahen, sprangen sie ihm voller Freude entgegen und das Mädchen zeigte ihnen, was es alles gefunden hatte. 

Rote Beeren, Haselnüsse, ein stachliges Kastanienhaus oder eine besonders weisse Feder

Eines schönen Tages als das Mädchen dem Weg entlang in den Wald spazierte, wollte es bei den Wurzelzwergen vorbei schauen, welche in den Wurzeln der grossen und alten Bäumen hausten und arbeiteten. Von weitem schon hörte es die Wurzelzwerge arbeiten.

Doch was war das? Ganz deutlich hörte das Mädchen auf einmal etwas anderes. Vom Himmel herunter war zuerst leise und dann immer lauteres Donnerrollen zu hören und auf einmal fiel auf die Nasenspitze des Mädchens ein erster Regentropfen. Immer mehr Regen fiel vom Himmel und das Mädchen rannte über Stock und Stein Heimwärts.

In seiner Eile bemerkte das Mädchen nicht, dass es seinen Gingernillis Sack auf dem Waldboden liegen gelassen hat. Das Gingernillis Säcklein ist jedoch nicht lange alleine geblieben...