Dienstag, 29. November 2016

Beim Samichlaus im Winterwald - Originale


Bald ist es wieder soweit! In der Samichlausküche wird im Moment fleissig gebacken, verziert und verpackt. Und der Rabe Karlli ist in den letzten Tagen vermehrt auch in unserem Garten zu entdecken. Sicher will er dem Samichlaus die neusten Nachrichten der Kinder zutragen. So habe ich heute Morgen die Originale aus dem Keller geholt und sie mit den Kindern angeschaut. Ich bin berührt über die Farbtiefe der Originale. Seit Jahren schaue ich mir die Bilder nur im gedruckten Bilderbuch an. Dabei ist mir mit Schrecken aufgefallen dass einige der Originale fehlen. Natürlich ausgerechnet die schönsten! Ich erinnere mich dass eine Auswahl der Originale bei der Buchvernissage dazumal ausgestellt wurden. Was danach mit ihnen passiert ist weiss ich nicht mehr. Nun hoffe ich sehr, dass die verlorenen Originale irgendwo bei der Buchhandlung oder beim Verlag, nach 12 Jahren wohl verstaubt, aber hoffentlich gut aufgehoben zum Vorschein kommen! 













Das Bilderbuch Beim Samichlaus im Winterwald versende ich für CHF 25.- plus Porto gerne mit persönlicher Widmung: annina(at)annillu.ch
Natürlich ist das Bilderbuch auch das ganze Jahr über, zwar ohne Widmung, im Buchhandel erhältlich.

Montag, 21. November 2016

Winterbilder



In meinem Atelier wintert es immer mehr! Eine Haselmaus hat sich ein Nest gebaut in Mitten von Rittersporn, Herbstastern und Pfefferminze. Herr Igel hat schon sehr müde Augen und nach der Begegnung mit Felixli, einem neugierigen roten Kater auf dem Inseli Werd, hat sich auch noch ein Wolf auf mein Papier gelegt. Zwischen den hübschen roten Beeren schläft nun das kleine Reh. Mein Alltag mit den Kindern inspiriert mich immer wieder zu neuen Bildern, Farben und Ideen. Gemeinsam mit ihnen entdecke ich Farben, Formen und Stimmungen die ich, wenn sie schlafen zu Bilder umsetze. Da wir leider keine Grosseltern oder Familie für die Kinderbetreuung haben und die Buben nicht in einer Einrichtung betreuen lassen wollen, sind sie eigentlich immer dabei, wenn ich am arbeiten bin. Neben meinem Arbeitstisch steht ein kleines Tischchen an dem Laurin am werken oder malen ist wenn ich arbeite. So verbringen wir fast täglich die Mittagspause in der der Juno schläft. Mit meinem viereinhalb jährigen Sohn zusammen arbeiten, jeder in das eigene Tun vertieft, zusammen im Flow sein, ist wunderschön und macht mich Glücklich! Auch wenn der Alltag alleine oft sehr anstrengend ist, habe ich doch die schönsten Berufe die ich mir wünschen kann!























Dienstag, 1. November 2016

Ein Kürbislicht zu Allerheiligen

Jedes Jahr zu Allerheiligen, wenn die Tage kürzer und die Abende dunkler werden, bringe ich mit den Buben ein Kürbislichtlein auf das Grab meiner lieben Mama, die seit bald elf Jahren auf diesem wunderbaren Waldfriedhof ruht. Dieses Jahr sind die Kürbise in unserem Garten gewachsen. Mit den Kürbislichtern in der Hand sammelten wir in der Dämmerung noch bunnte Herbstblätter und Tannzapfen als Grabschmuck. Am Grab, das von einem Engel bewacht wird, haben wir zwei Kerzen und viele, viele Räucherstäbchen angezündet, damit der Rauch unsere guten Wünsche in den Himmel tragen soll. Auch Lieder haben wir gesungen und uns auf dem Rückweg von den tausenden Lichtlein zu Allerheiligen im Wald verzaubern lassen. Ein elfenhaftes funkeln und glänzen im ganzen Wald. Wunderschön! Allerheiligst!!