Mittwoch, 9. April 2014

Ein Weidenzaun entsteht - Die Ernte





An einem schönen Wochenende im Februar machten wir uns ans Weidenschneiden an der Thur. Natürlich mit Erlaubniss des zuständigen Försters! Zuerst mussten die Orte mit den geeigneten Weiden gefunden werden, denn nicht alle Weiden sind zum flechten gleich gut geeignet. Beim zusammenbinden des Schnittgutes bemerkt man dann die ersten Blasen an den Händen obwohl man noch viel mehr schneiden müsste!




Während ich vertieft ins Schneiden war, nach jedem Zweig noch einen besseren im Auge hatte und gar nicht mehr zu bremsen war, bekam Laurin ein Segelschiff von Papa gemacht. Und was für ein tolles, mit Segel!

Die Sonne im Gesicht, umgeben von zwitschernden Vögeln und der rauschen Thur! Steinchen, Hölzchen und Schneglein entdecken. Was für eine schöne Sonntagsarbeit mit der ganzen Familie