Donnerstag, 30. Januar 2014

Neue Kleider für die Maileg Maus

Mäuschen ist schon ganz aufgeregt, bald gehts in den Schnee! 
Schnell gestrickt ein kuschelwarmes Mäntelchen und ein neues Mützchen. Dazu ein Kleidchen aus alter Spitze mit Tüll gefüttert und natürlich ein paar Schlittschuhe! Auf die ist Mäuschen besonders stoltz, die hat nämlich Papa gemacht und Mama hat sie nur noch umstrickt damit die Füsschen auch schön warm bleiben. Nun kanns losgehen! Wenn deine Maus auch eine Winterausrüstung braucht kannst du diese gerne bei mir bestellen!



Dienstag, 21. Januar 2014

Selbst genähte Kinder Lammfell Finken




Was sich alles während zwei Stunden Mittagschläfchen zaubern lässt :-) Ich bin gespannt wie sie dem kleinen Mann gefallen. Er liebt es Finken anzuziehen und wenn mir meine Finken von den Füssen fallen bringt er sie mir sofort damit ich keine kalten Füsse bekomme. So, nun ist mein Päuschen vorbei und ich muss den Schlafpeltz aus seinem Bett holen.
Falls sich jemand auch solche Lammfellfinklein wünscht mache ich auf Wunsch noch hübschere für eure Kinder!

Montag, 20. Januar 2014

Wichtel, Blumenkinder und Märchenfiguren

Seit dem mich unser kleiner Wichteljunge auf Trab hält, ist es etwas ruhig geworden in meiner Wichtelwerkstatt. Mit dem Frühling wird es jedoch höchste Zeit dies zu ändern und es freut mich sehr, dass immer wieder liebe Frauen nach meinen Kursen gefragt haben. Ende März werde ich endlich wieder mein Atelier für einen Samstagskurs öffnen. Ich freue mich jetzt schon darauf!

Donnerstag, 16. Januar 2014

Ein Geburtstag voller Überraschungen

 Herzlichen Dank euch allen für eure Glückwünsche, liebevollen Geschenke und schönen Geburtstags Überraschungen!




Ganz besonders meinem Mann für den Etagére voller Vollenweider Törtchen! 
Ein himmlischer Genuss!

Mittwoch, 15. Januar 2014

Den Zauber des Momentes geniessen






Ich hoffe ihr hattet stimmungsvolle Weihnachten und seid gut ins neue Jahr gestartet!
Ich habe vor, mir in diesem Jahr mehr Zeit zu nehmen um den Moment bewusster zu geniessen. Denn manchmal sind die schönen Dinge vorbei bevor man sie bemerkt hat weil man in Gedanken bereits wo ganz anders ist. Mit Laurin lerne ich nun wieder, den Zauber des Momentes auszukosten. 
Oft kommt mir dabei die Geschichte des kleinen Prinzen in den Sinn und ich staune darüber wie Saint-Exupéry das kindliche Wesen so treffend in seiner Geschichte beschreibt.
Darum seit mir nicht böse wenn ich mal nicht ans Telefon gehe oder es etwas dauert bis ich eine SMS oder ein Mail beantworte. Vielleicht gilt es in diesem Moment auf einem Stern, einem Planeten, auf dem meinigen, hier auf der Erde, gerade einen kleinen Prinzen zu trösten oder ihm zuzuhören und dabei wird alles sonst Wichtige plötzlich unwichtig.

Von Herzen nur das Beste im neuen Jahr wünscht euch Annina