Montag, 23. November 2020

Wie es weiter geht mit dem Gingenillis Säcklein

Das Gingernillis Säcklein ist nicht lange alleine auf dem Waldboden geblieben... 
Ein Floh hüpft daher und springt hinein, er möchte im trockenen sein.

Bald daruf langsam, langsam kriecht die Schnecke daher. Sogar ihr ist es heute zu nass. Sie sieht das Säcklein, kriecht langsam langsam hinein und möchte im trockenen sein.

Dann trippelt die Maus daher, sieht das Säcklein und schlüpft flink hinein. Auch sie möchte im trockenen sein.

Auch Herr Igel kommt gelaufen. Schnuppert, schnüffelt und schlüpft ins Säcklein hinein. Möchte gerne im trockenen sein.

Kurze Zeit später ruft der Fasan im Wald "Mein Federkleid ist nass und ganz kalt!" Er sieht das Säcklein und flattert hinein. Möchte gerne im trockenen sein.

Auch kommt Zwerg Zipfel mit seiner Laterne daher. Er sieht das Säcklein und schlüft hinein, möchte gerne mit den Tieren zusammen sein.

Nach einer Weile kommt noch jemand daher. Sein Kleid ist getreift und ganz nass! Es ist der Dachs. Er sieht das Säcklein und schnuppert daran. Wer sich darin wohl verstecken kann? Ruck, Ruck druckt er sich in den Sack hinein, möchte auch gerne im Trockenen sein.

Rum-pum-pum und Rum-pe-di-pum! Es rumpelt und pumpelt, es rüttelt und schüttelt in dem grossen Sack, jeder sucht seinen Platz. Gingernillis, Gingernill und dann wirds darin ganz still. Es hat aufgehört zu regnen, der Mond ist erwacht und alle schlafen die ganze Nacht.

Plötzlich kommt jemand daher mit viel Krach. Er schaut nach was da neues am Boden liegt heute Nacht. Dieser Kerl sieht gar schlecht. Das ärgert ihn, darum brummt und brüllt er: " Ich bin der Riese Ranüll, was versteckt sich hier vor mir!" Die Tiere im Sack zittern vor Schreck doch mit viel Mut lärmen sie zusammen so laut sie können!

 Das Macht dem Riesen Angst, er dreht sich um und geht mit grossen Schritten weg. Da sind die Tiere alle froh! Sie schlafen in Ruhe bis am nächsten Morgen die Sonne sie weckt und eins ums andere schleicht sich weg...

Zuerst der Dachs. Er schnuppert, nimmt ein Satz und wackelt in den Wald.     
Zwerg Zipfel mit seiner Laterne geht gar flink davon und verschwindet unter eine Wurzel.  
Der Fasan schüttelt seine Federn und flattert auf einen Baum.

Der Igel schleicht heraus, findet ein Blätterhaufen Haus.

Die kleine Maus springt zum Gingernillis hinaus. Trippel-di-trappel-di-trippel-di trapp... und weg ist sie schon.

Aus seinem Häuschen streckt die Schnecke ihre Fühler und langsam, langsam schleicht sie davon.

Nur der Floh der bleibt noch da. Er hüpft und springt, tanzt und singt. Und nach dem Tanz was macht der Floh? Er springt davon...
Kaum ist der Floh davon gesprungen ist das Mädchen auf der Suche nach seinem Gingernillissäcklein vorbei gekommen. Es hat sein Säcklein vom Boden genommen und sich gewundert dass sein Säcklein so warm und mit gar besonderen Dingen gefüllt war. Eine Silberspur, goldene Körner. weiche graue Flaumhaare, eine besondere Feder, einen Edelstein der in der Sonne funkelte, etwas spitzes stachliges und ein weiss-schwarzer Haarbüschel. "Wie kommen alle diese Sachen in mein Säcklein!" Hat sich das Mädchen gewundert und ist glücklich über seine neuen Schätze nach Hause gelaufen.

Montag, 16. November 2020

Filzabende

Wenn die Tage kurz und die Nächte kalt sind ist die Zeit da für Feuer im Ofen und Wolle in den Händen...   
In gemütlicher Atmosphäre bei flackerndem Feuer treffen wir uns immer MONTAGS um 18:30 Uhr Im Wollladen Nr 13, Neustadtgasse 13 in Winterthur zum filzen und nähen von zauberhaften Figuren. 
Nimm deine Freundin mit und lass dich überraschen was deine Hände alles können...
Für AnfängerInnen sowie erfahrene FilzerInnen. 
Kurskosten 35.-Fr pro Abend exkl. Material
Anmeldung auch spontan: annina(at)annillu.ch oder 078 790 14 77



 

Donnerstag, 22. Oktober 2020

Neue Figuren Filzkurse


Ich freue mich auf neue Kurse in der Winterthurer Altstadt. In gemütlicher Atmosphäre bei flackerndem Feuer treffen wir uns MONTAGS um 18:30 Uhr zum filzen und nähen von zauberhaften Figuren. Für AnfängerInnen sowie erfahrene FilzerInnen. 

2. Nov. / 16. Nov. / 7. Dez. / 14. Dez.

Kurskosten 35.-Fr pro Abend exkl. Material

Anmeldung: annina(at)annillu.ch oder 078 790 14 77


 

Das Gingernillis Säcklein

Wenn es draussen herbstelt liebe ich die ruhige Arbeit mit der warmen Wolle. So habe ich in den letzten Tagen im Figuren für eine Theater Aufführung gemacht. Und als die Figuren gerade fertig waren, sind die neuen Bestimmungen zu Corona heraus gekommen und leider werden die neu geborenen Kinder, Zwergen und Tiere die Bühne jetzt noch nicht betreten.
Ich habe jedoch die Geschichte fotografisch festgehalten und bin sehr gespannt darauf wie sie euch gefällt. Ich freue mich über Komentare und Nachrichten dazu...

DAS GINGERNILLIS SÄCKLEIN
Es war einmal ein Mädchen, das lebte mit seinen Eltern an einem Waldrand. Am liebsten spielte es draussen, pflückte Blumen und band sie zu einem bunten Strauss oder staute das Wasser am klaren Waldbach.  

Auf seinen Waldspaziergängen fand es immer wieder etwas zum sammeln. Tannenzapfen, schöne Kieselsteine, Vogelfedern, Haselnüsse, Kastanien und viele adere schöne Dinge. So waren seine Taschen immer gefüllt mit Schätzen. 

Eines Tages strickte die Grossmutter dem Mädchen einen Sack für seine Schätze, den Gingernillis Sack.
 
Diesen trug das Mädchen Tagein und Tagaus mit sich herum und je nach dem was darin war, war sein Sack grösser oder kleiner.

Wenn die Kinder das Mädchen sahen, sprangen sie ihm voller Freude entgegen und das Mädchen zeigte ihnen, was es alles gefunden hatte. 

Rote Beeren, Haselnüsse, ein stachliges Kastanienhaus oder eine besonders weisse Feder

Eines schönen Tages als das Mädchen dem Weg entlang in den Wald spazierte, wollte es bei den Wurzelzwergen vorbei schauen, welche in den Wurzeln der grossen und alten Bäumen hausten und arbeiteten. Von weitem schon hörte es die Wurzelzwerge arbeiten.

Doch was war das? Ganz deutlich hörte das Mädchen auf einmal etwas anderes. Vom Himmel herunter war zuerst leise und dann immer lauteres Donnerrollen zu hören und auf einmal fiel auf die Nasenspitze des Mädchens ein erster Regentropfen. Immer mehr Regen fiel vom Himmel und das Mädchen rannte über Stock und Stein Heimwärts.

In seiner Eile bemerkte das Mädchen nicht, dass es seinen Gingernillis Sack auf dem Waldboden liegen gelassen hat. Das Gingernillis Säcklein ist jedoch nicht lange alleine geblieben...




Samstag, 25. Juli 2020

Geburtskarten


Mit Freude und Staunen habe ich in den letzten Jahren die Neugeborenen Kindlein einer lieben Familie mit meinen Bildern begleitet. Aus den Bildern sind Herzliche Geburtsanzeigen geworden, bei jedem mit einem wunder schönen Spruch der Eltern für ihr Kind, um die frohe Botschaft der Geburt zu verkünden. Was diese drei Geschwister alles zusammen erleben werden... Bunt, lebendig und wild, mit viel Lachen und dicken Tränen. Welch schönstes Geschenk fürs Leben Geschwister doch sind! 


Mittwoch, 20. Mai 2020

Neues Bilderbuch...

  
Pünktlich zum Sommer ist es nun da, mein neuestes Bilderbuch...
DAS HAUS IM SCHATTEN
Ein Bilderbuch zum Thema Sonnenschutz

Erhältlich als Bilderbuch und Minibuch in Deutsch und Französisch mit dazu passendem Wimmelbild im Shop der Krebsliga Schweiz. Für kurze Zeit Kostenlose Exemplare für Lehrpersonen inkl. Themenmappe mit Bewegungs-, Spiel- und Bastelideen sowie Lieder-, Literatur- und Freispielvorschläge rund um das Thema Sonne.


Eine kleine Anzahl signierter Bilder- und Minibücher mit persönlicher Widmung sind bei mir erhältlich! Mail an: annina(at)annillu.ch
Bilderbuch CHF 18.50, Minibuch CHF 1.50, Wimmelbild 5.- zuzüglich Porto
 

 

Das Bilderbuch «Das Haus im Schatten» erzählt die Geschichte von Mia, die wegen ihres Sonnenbrandes nicht mit den anderen Kindern nach draussen darf. Ihre drei Freunde haben aber eine gute Idee und bauen für Mia ein Haus im Schatten, damit sie trotzdem mitspielen kann. Dort entstehen spannende Gespräche über die Sonne und wie mit Sonnenschutz in anderen Kulturen umgegangen wird.
Die wunderschön illustrierte Geschichte zeigt, wie wunderbar die Sonne ist, wenn man achtsam mit ihr umgeht und sich zu schützen weiss. Sie macht neugierig, regt zu Fragen an und lässt dabei viel Spielraum offen, um auf verschiedene Themen einzugehen.

Dienstag, 21. Januar 2020

Bilderbücher machen mit Kindern

Seit letztem Sommer unterrichte ich mit viel Freude an der Bildschule in Frauenfeld.  Die Mädchen und Jungen zwischen 9 und 14 Jahren haben mit viel Ausdauer Bilder zu einer Drachengeschichte gemalt. Diese haben wir nach altem Handwerk zu einem eigenen Bilderbuch gebunden. 
Wichtig war auch unser Anfangsritual bei dem wir uns am Boden bequem eingerichtet und eine Kerze angezündet haben. Zu feinen Klängen Musik haben wir Schätze aus dem Garten von Hand zu Hand wanden lassen. Farben, Farbkombinationen, Düfte, Struckturen, Formen, Muster, Texturen mit all unseren Sinnen wahrgenommen um unsere Sinne zu öffnen für die Inneren eigenen Bilder. Darauf hin habe ich jedes mal die Geschichte vom furchtbaren Drachen erzählt um aus diesem Gefühl heraus ans malen zu gehen. Ich habe gestaunt mit welcher Freude und Begeisterung die Kinder und beginnenden Jugendlichen diesen Moment der Ruhe und des zuhörens genossen haben.

Ich freue mich auf das neue Semester!  

Das eigene Bilderbuch gestalten. 
Von Trollen, Wichteln und Königskindern. 
Mittwoch 13:30-15:30Uhr 

Hochdrucktechnik - Holzschnitt. 
Donnerstag 13:30-15Uhr oder Samstag 10-11:30Uhr

Information & Anmeldung bei www.bildschule-frauenfeld.ch
 



Montag, 20. Januar 2020

Winterkinder - Ennio Camillo & Linus

Selig schlafende Winterkindlein mit rosigen Wangen... 
Jedes mal freue ich mich die Kindlein die ich gemalt habe noch eine Weile anzuschauen, ihre geheimnisvolle Ruhe zu geniessen, ihr ganz eigenes Wesen, ehe ich sie hübsch verpacke und sie ihren Platz finden. Und jedes mal bin ich freudig berührt darüber dass sie für diesen Moment bei mir zu besuch waren.




Donnerstag, 12. Dezember 2019

Illustrationen für Spielbillete

Kleine Illustrationen mit den zwei Königs Kindern. Weil jedes Kind ein Königskind ist.